Die Zeit der Corona-Krise

Benutzeravatar
Joa
Beiträge: 12374
Registriert: Mi 16. Jun 2010, 10:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Die Zeit der Corona-Krise

Beitragvon Joa » Sa 14. Nov 2020, 03:00

Die Bundesregierung pfeift auf Gesetze und die Verfassung

jackhammer-91101-001.jpg
Foto: Pixabay

Nach Fukushima ließ die Kanzlerin per Telefonanruf acht deutsche Kernkraftwerksblöcke im geschätzten Wert von 20 Milliarden Euro stilllegen. Und das, obwohl die Betriebsgenehmigungen dieser Anlagen nach dem Gesetz reine Ländersache sind. Jetzt gab es für den fortgesetzten Verfassungsbruch und die schlampige gesetzliche Umsetzung eines vorhergehenden diesbezüglichen Urteils des Bundesverfassungsgerichtes eine schallende Ohrfeige für die Regierung Merkel, die sich doch so gerne als Mahner der Verfassungstreue von Ungarn und Polen sieht.

Schuldbewusstsein? Rücktritte? Fehlanzeige. Lieber bastelt die Regierung an einem Corona-Ermächtigungsgesetz, um Richter künftig daran zu hindern, die willkürliche Einschränkung der Grundrechte der Bürger mit der Begründung der vorbeugenden Volksgesundheit einzukassieren. Und ja, das verbrannte Wort Ermächtigungsgesetz ist hier nicht fehl am Platze. Taucht doch auf den 38 Seiten des „Dritten Gesetzes zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite“, 24-mal das Wort „ermächtigen“ oder „Ermächtigung“ in verschiedenen Zusammenhängen auf.

Weiterlesen...

Nachdem sich Kurz mit Merkel zusammengeschlossen hat, wird es bei uns wohl auch bald so sein, dass wir so ein Ermächtigungsgesetz bekommen!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Joa am Mo 16. Nov 2020, 04:33, insgesamt 1-mal geändert.
Das Volk verdient die Politiker, die es gewählt hat!
Jeder Mensch hat das Recht frei atmen zu können!

Benutzeravatar
Joa
Beiträge: 12374
Registriert: Mi 16. Jun 2010, 10:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Die Zeit der Corona-Krise

Beitragvon Joa » So 15. Nov 2020, 13:08

NACH VORBILD SLOWAKEI
Wege aus dem Lockdown: Kurz kündigt Massentests an

630x356.jpg

Einen Tag nach Verkündung des massiv verschärften neuen Lockdowns war Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) am Sonntag in der ORF-„Pressestunde“ zu Gast. Und auch hier wurde Neues in Sachen Bekämpfung der Corona-Pandemie verlautbart: Nach slowakischem Modell soll es gegen Ende des vorläufig bis 6. Dezember verhängten Lockdowns Massentests in der österreichischen Bevölkerung geben, kündigte Kurz an. Bei unseren Nachbarn habe die Maßnahme große Erfolge gebracht.

Am Freitag war bekannt geworden, dass sich Mitarbeiter des Bundeskanzleramts sowie von Gesundheits- und Verteidigungsministerium in der Slowakei über das Projekt erkundet hatten. Dabei sei es um Vorbereitung, Durchführung und Effekte gegangen. Die zuständige slowakische Gesundheitsstaatssekretärin Jana Jezikova bezeichnete die Wirkung als „sehr gut“. In einer beispiellosen Aktion hatte die Slowakei einen großen Teil der Bevölkerung im Alter von zehn bis 64 Jahren mit Schnelltests auf das Coronavirus testen lassen.

Weiterlesen... Man beachte die Kommentare!

Kurz im Machtrausch, befallen von Größenwahn! Wie lange lassen sich das die Österreicher noch gefallen?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Das Volk verdient die Politiker, die es gewählt hat!
Jeder Mensch hat das Recht frei atmen zu können!

Benutzeravatar
Joa
Beiträge: 12374
Registriert: Mi 16. Jun 2010, 10:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Die Zeit der Corona-Krise

Beitragvon Joa » So 15. Nov 2020, 23:32

CORONA - QUARTETT

Droht uns ein düsterer Corona-Winter?

Die Krankenhäuser schlagen Alarm: Intensivstationen stehen vor dem Kollaps. Mit nächster Woche verschärft die Politik die Corona-Maßnahmen, das Land wird nun wieder komplett heruntergefahren. Wie hart wird dieser Corona-Winter? Und sind die Maßnahmen in dieser Schärfe wirklich angebracht?
Das Volk verdient die Politiker, die es gewählt hat!
Jeder Mensch hat das Recht frei atmen zu können!

Benutzeravatar
Joa
Beiträge: 12374
Registriert: Mi 16. Jun 2010, 10:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Die Zeit der Corona-Krise

Beitragvon Joa » Mo 16. Nov 2020, 13:15

AUSTAUSCH MIT SLOWAKEI
Kurz: Corona-Massentests „freiwilliges Angebot

full.jpg

Bundeskanzler Sebastian Kurz anlässlich einer Videokonferenz mit dem slowakischen Ministerpräsidenten
Igor Matovic (re. am Bildschirm) zum Thema Corona-Massentests (Bild: BUNDESKANZERLAMT/DRAGAN TATIC)

Quelle

Test in der Slowakei nicht ganz freiwillig
In der Slowakei waren alle Einwohner zwischen zehn und 65 Jahren zu Antigen-Schnelltests aufgerufen gewesen. Das Verfahren wurde in zwei Tranchen durch medizinisches Personal mithilfe des Heeres umgesetzt. Auch rund 30 österreichische Bundesheer-Sanitäter unterstützten dabei. In der ersten Runde beteiligten sich rund 3,5 Millionen Menschen, sie mussten teils stundenlang für die Testabnahme warten. Ganz freiwillig war die Teilnahme in der Slowakei nicht: Wer kein negatives Testergebnis vorweisen konnte, war von Ausgangsbeschränkungen betroffen und durfte nicht in die Arbeit gehen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Das Volk verdient die Politiker, die es gewählt hat!
Jeder Mensch hat das Recht frei atmen zu können!

Benutzeravatar
Joa
Beiträge: 12374
Registriert: Mi 16. Jun 2010, 10:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Die Zeit der Corona-Krise

Beitragvon Joa » Di 17. Nov 2020, 00:03

Wann macht Merkel das Pferd zum Konsul?

mergustus.jpg
Foto: R.Letsch

Es hat sich herausgestellt, dass Zusammenleben in größeren Gruppen nur funktioniert, wenn es Spielregeln gibt. Es hat sich auch gezeigt, dass man für Gestaltung und Einhaltung der Spielregeln qualifiziertes Personal braucht, das mit gewissen Vorrechten ausgestattet ist.

Diese Privilegien müssen umso weitreichender sein, je größer die Gemeinschaft ist, die es zu organisieren gilt; das ist insbesondere so, wenn es um ein ganzes Land geht. Da besteht dann allerdings das Risiko, dass die Erwählten ihre Privilegien weniger zum Wohl der Gemeinschaft einsetzen als zum persönlichen Vorteil.

Um das zu vermeiden, müssen die Eliten so ausgewählt werden, dass sie den hohen moralischen und professionellen Anforderungen ihrer Rolle gerecht werden. Mein Eindruck ist nun, dass dies heutzutage immer weniger gelingt. Es kommt mir vor, als wären unsere Eliten weder in sachlicher noch in ethischer Hinsicht ihren Aufgaben gewachsen.

Vielleicht sagen Sie jetzt, meine Forderung sei utopisch und weltfremd; wo Menschen sind, da menschelt es eben. Zugegeben, wir sind noch nicht so weit wie im alten Rom, als Kaiser Caligula sein Pferd zum Konsul machte, aber zwischen Utopia und einem Irrenhaus gibt es doch einen gewissen Spielraum, und der aktuelle Trend geht zu Letzterem.

Weiterlesen... Auf die Leserpost nicht vergessen! :blinzeln:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Das Volk verdient die Politiker, die es gewählt hat!
Jeder Mensch hat das Recht frei atmen zu können!

Benutzeravatar
Joa
Beiträge: 12374
Registriert: Mi 16. Jun 2010, 10:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Die Zeit der Corona-Krise

Beitragvon Joa » Di 17. Nov 2020, 23:37

Ein weiteres Corona-Opfer

Friseursalon_1970er_P4670514-HDR.jpg

Vor drei Monaten, im August, machte Alysson Jadin, eine junge 24-jährige Friseurin, in Lüttich ihren großen Traum wahr. In einer der dort so typischen, mit kleinen, gemischten Einzelhandelsläden alles bietenden Einkaufsstraßen eröffnete sie ihren Salon. Anrecht auf finanzielle Hilfe nach dem Lockdown hatte sie nicht, da das Geschäft erst so kurze Zeit bestand. Am gestrigen 16. November hat Alysson sich das Leben genommen.

Weiterlesen...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Das Volk verdient die Politiker, die es gewählt hat!
Jeder Mensch hat das Recht frei atmen zu können!

Benutzeravatar
Joa
Beiträge: 12374
Registriert: Mi 16. Jun 2010, 10:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Die Zeit der Corona-Krise

Beitragvon Joa » Mi 18. Nov 2020, 21:09

Also was ich da heute an Bildern in ServusTV gesehen habe, wie die Polizei gegen die eigenen Bürger in Berlin vorgeht, die sich eigentlich nur ihre Grundrechte nicht wegnehmen lassen wollen, das macht wirklich Angst!

https://youtu.be/F_CDstMwdyc
Zuletzt geändert von Joa am Sa 21. Nov 2020, 03:49, insgesamt 1-mal geändert.
Das Volk verdient die Politiker, die es gewählt hat!
Jeder Mensch hat das Recht frei atmen zu können!

Benutzeravatar
Joa
Beiträge: 12374
Registriert: Mi 16. Jun 2010, 10:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Die Zeit der Corona-Krise

Beitragvon Joa » Fr 20. Nov 2020, 11:20

Talk im Hangar-7 - Corona-Weltmeister Österreich: Alles falsch gemacht?

Pro Kopf hatte Österreich diese Woche die höchste Rate an Corona-Neuinfektionen weltweit, selbst die bisherigen Spitzenreiter USA und Belgien sehen dagegen wie Musterschüler aus. Zusehends verschärft sich jetzt auch die Lage auf den Intensivstationen. Hat Österreichs Regierung die Lage noch im Griff, setzt sie auf die falschen Maßnahmen? Müssen die Schulen wirklich geschlossen bleiben, sind Weihnachten und die Skisaison sonst verloren? Oder ist der Wendepunkt doch schon erreicht?

Wirklich neue Erkenntnisse sind bei dieser Diskussion nicht rausgekommen!
Das Volk verdient die Politiker, die es gewählt hat!
Jeder Mensch hat das Recht frei atmen zu können!

Benutzeravatar
Joa
Beiträge: 12374
Registriert: Mi 16. Jun 2010, 10:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Die Zeit der Corona-Krise

Beitragvon Joa » Fr 20. Nov 2020, 20:46

perrefort_f.jpg
Foto: achgut.com

Wenn die Spritzpistole den Wasserwerfer schlägt

Jede Massenhysterie hat ein Ende, und irgendwann wird auch das Corona-Kartenhaus in sich zusammenfallen. Es fängt schon an zu wackeln: „Die Senatsverwaltung für Gesundheit hat bestätigt, dass PCR-Tests eigentlich nicht in der Lage sind, eine Infektion im Sinne des Infektionsschutzgesetzes festzustellen“, schreibt die Berliner Zeitung.

Wie es mit dem Journalismus in anderen Ländern bestellt ist, weiß ich nicht, für den deutschen jedenfalls gilt: Statt die Regierung zu kritisieren, geht er lieber gegen Regierungskritik in Stellung. Dabei mag sie doch ohnehin schon niemand, die Verschwörungstheoretiker, Rechtsextremisten, Impfgegner und Corona-Leugner. Es ist wohlfeil, sich auf diese Minderheit zu konzentrieren und sie zur großen „Gefahr für die Demokratie“ zu stilisieren, während man der Regierung den Rücken frei hält.

Kritik sei erlaubt, so heißt es allenthalben, doch Schluss sei dort, wo Regeln absichtlich missachtet werden. Es gehört zur totalitären Logik dieser Regeln, dass es nunmehr gar keiner Aggression mehr bedarf, um mit polizeilicher Gewalt und Wasserwerfern gegen Regierungskritiker vorzugehen: Allein wer sich an der frischen Luft auf einer Demonstration keine Maske aufsetzt, kann nun als Gefährder aller stigmatisiert werden, dem nur recht geschehe, wenn er zu Boden geworfen oder durchnässt wird. Das ist die Brutalität, die in den so unschuldig und harmlos daherkommenden Abstands- und Hygieneregeln von Anfang an angelegt war. Wenn der Staat das Alltäglichste und Menschlichste ordnen will, muss es irgendwann ans Eingemachte gehen.

Der Hass von Mob und Elite auf vermeintliche Gesundheitsgefährder will auf Bestrafung hinaus: Bußgelder für Maskenverweigerer! Keine Intensivbetten für Corona-Leugner! Die Häme und das Lachen derer, die sich in den sozialen Medien über den „Nieselregen“ verlustierten, weil sie sich gewünscht hätten, dass ein harter Wasserstrahl in die Menge gehalten wird, – das war die passende Begleitmusik zu dem demokratiefeindlichen Gesetz, das Parlamentarier gestern im Bundestag durchgewunken haben. Ihre Namen werden nicht vergessen sein, wenn die Scherben zusammengekehrt werden.

Weiterlesen...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Das Volk verdient die Politiker, die es gewählt hat!
Jeder Mensch hat das Recht frei atmen zu können!

Benutzeravatar
Joa
Beiträge: 12374
Registriert: Mi 16. Jun 2010, 10:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Die Zeit der Corona-Krise

Beitragvon Joa » Sa 21. Nov 2020, 10:29

Masked_male_gesturing_with_forefinger-001.jpg
Foto: olga.palma Flickr CC BY 2.0 via Wikimedia Commons

Die Maskenpflicht wird immer zweifelhafter

Von Dr. Jochen Ziegler. Die wissenschaftlichen Studien zur Wirkung von Masken waren bislang wenig aussagekräftig oder basierten auf zu geringen Teilnehmerzahlen. Nun gibt es eine neue Studie aus Dänemark, bei der die Teilnehmerzahl für die Prüfung der Hypothese der Wirksamkeit der Masken ausreichend sind. Das Ergebnis ist klar und dürfte unseren Politikern nicht gefallen.

Seit über einem halben Jahr leiden Menschen in aller Welt unter dem Tragen von Masken, mit denen sie sich und andere vor der Verbreitung von SARS-CoV-X schüzen sollen. (Wir sprechen von SARS-CoV-X, da das Virus, welches nun weltweit endemisch ist, in den vielen Generationszyklen, die es durchlaufen hat, stark mutiert ist, so dass vom ursprünglich charakterisierten SARS-CoV-2 in genetischer Hinsicht nicht mehr die Rede sein kann.) Ich beschäftige mich deswegen mit der Fragen, ob Masken die Ausbreitung des Virus unterbinden.

Bevor wir sie beantworten, muss zunächst einmal festgestellt werden, dass die Gefährlichkeit des Virus keinerlei Präventivmaßnahmen rechtfertigt. Denn mit einer Letalität von 1,5 bis 2 Promille (bei den unter 70-Jährigen nur etwa 3:10.000) und einem Durchschnittsalter der Verstorbenen von 80 Jahren oder darüber ist COVID eine natürliche Todesursache, man stirbt daran in der Regel aus Altersschwäche. SARS-CoV-X ist weniger gefährlich als Influenza, aber etwa so gefährlich wie andere Erreger grippaler Infekte – doch mit beiden Erregerklassen lebt die Menschheit seit jeher ohne “AHA” (Abstand – Hygiene – Masken), sondern mit zivilisatorisch gut erprobten sozialen Normen für das Verhalten bei Erkältungen und Grippe.

Weiterlesen...

Die einzig richtige Schlussfolgerung lautet also: Abschaffung der Maskenpflicht zum Wohle der Bevölkerung. Wer das als Politiker jetzt nicht umsetzt, hat anderes im Sinn als Gesundheitsfürsorge.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Das Volk verdient die Politiker, die es gewählt hat!
Jeder Mensch hat das Recht frei atmen zu können!


Zurück zu „TV, Radio & Internet“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste