Die Zeit der Corona-Krise

Benutzeravatar
nyra
Beiträge: 1304
Registriert: So 31. Mär 2013, 14:04
Wohnort: Ulm

Re: Die Zeit der Corona-Krise

Beitragvon nyra » So 7. Jun 2020, 10:02

Joa hat geschrieben:Wer noch irgendetwas glaubt, was so manche *) von sich geben, ist selber schuld!

Ich weiß nicht – ist jeder selbst schuld, der sich von dem monatelangen Sperrfeuer der Panikmache in Angst versetzen läßt? :denk:
Vielleicht wird in dem Heft erklärt, daß Pest und Cholera viel schlimmer waren als Corona, was weiß ich; das spielt keine Rolle, denn wer liest das schon? Was sich einprägt, ist so ein Cover. Auch wenn man sich allmählich gewöhnt haben müßte an das Höchstmaß der Bösartigkeit, die im Namen von Corona auf die Bevölkerung ausgeübt wird - dieser Titel hat mich wieder mal schwer schockiert. :evil:

Benutzeravatar
Joa
Beiträge: 11727
Registriert: Mi 16. Jun 2010, 10:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Die Zeit der Corona-Krise

Beitragvon Joa » So 7. Jun 2020, 10:27

nyra hat geschrieben:Ich weiß nicht – ist jeder selbst schuld, der sich von dem monatelangen Sperrfeuer der Panikmache in Angst versetzen läßt? :denk:

Um diese Schuldfrage zu klären, werde ich meine Zeit nicht verschwenden! Ich für meine Person mag es grundsätzlich nicht, wenn man mir vorschreiben will, was ich zu tun oder zu lassen habe!
Mitte Juni soll bei uns zumindest beim Einkaufen die Maskenpflicht fallen. Schau ma mal wie viele Idioten dann noch immer ihr ganzes Leben lang mit Maske herumlaufen? Ich frage mich jedesmal auf's Neue, wenn ich Leute sehe, die selbst in freier Natur damit herumlaufen, was diese Idioten im Schädel haben? Solche Leute werden immer welche brauchen, die ihnen sagen, wie sie ihr Leben zu gestalten haben und leider werden sie durch die allgemeine Voksvertrottelung immer mehr, was den Machtbesessenen aber nur recht sein kann!
Das Volk bekommt die Politiker, die es gewählt hat!

Benutzeravatar
nyra
Beiträge: 1304
Registriert: So 31. Mär 2013, 14:04
Wohnort: Ulm

Re: Die Zeit der Corona-Krise

Beitragvon nyra » So 7. Jun 2020, 10:57

Joa hat geschrieben:Mitte Juni soll bei uns zumindest beim Einkaufen die Maskenpflicht fallen.

Wirklich? Bei uns ist davon noch nicht die Rede (außer in Thüringen, aber da hat man auch schon wieder zurückgerudert). Ich gehe nur noch einkaufen, wenn mein Kühlschrank endgültig gähnend leer ist. Ehe die Maskenpflicht eingeführt wurde, ging ich täglich, manchmal auch mehrmals, für jede Kleinigkeit, um Leute um mich zu sehen, die man jetzt, in vermummtem Zustand, ja lieber nicht sehen möchte.

Im Freien scheint die Maske vor allem bei Radlern beliebt zu sein :o, sonst sieht man sie höchstens mal an der Straßenbahnhaltestelle im Vorgriff aufs Innere, wo sie vorgeschrieben ist. In Kleider(etc.)läden langweilen sich die Verkäuferinnen (vorschriftsmäßig maskiert) ohne Kunden; Straßenbahnen und Busse fahren so gut wie leer. Jeder - außer den besagten Radlern - meidet ja die Orte, wo man Maske tragen muß. :mrgreen:

Eben habe ich mir die Einladung zur Eeigentümerversammlung angeschaut, die gestern im Briefkasten lag. Sie enthält ein grünes Blatt (damit man es auch ja in dem Papierwust nicht übersieht! :roll: ) mit Corona-Regeln:

1. Vor der Versammlung sind die Hände gründlich zu reinigen.
2. Für den Fall, daß sie niesen oder husten müssen, bitten wir Sie, Mund und Nase zu bedecken.
3. Betreten Sie den Versammlungsraum bitte mit Mundschutz.
4. Beachten Sie den einzuhaltenden Mindestabstand von 1,5 m zu den anderen Versammlungsteilnehmern.
5. Zum Eintragen in die Anwesenheitsliste bitten wir Sie möglichst Ihr eigenes Schreibgerät zu benutzen,
Weitere erforderliche organisatorische Abläufe wurden von uns mit den Betreibern des Versammlungsorts abgesprochen.
Sollten Sie zu einer Risikogruppe gehören und/oder Bedenken bezüglich der Teilnahme haben, bitten wir Sie, einem Miteigentümer oder der Verwaltung eine Vertretungsvollmacht auszustellen.

O HErr, wirf Hirn vom Himmel! :knie: :knie: :knie:

Benutzeravatar
Joa
Beiträge: 11727
Registriert: Mi 16. Jun 2010, 10:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Die Zeit der Corona-Krise

Beitragvon Joa » So 7. Jun 2020, 16:09

Dass Radfahrer oder Läufer die Maske tragen, ist wohl der Gipfel des Schwachsinns! Ich bin in meinem Leben sehr viel mit dem Rad gefahren, also weiß ich, wovon ich rede! Allerdings doch ziemlich sportlich und dabei ist es unabdingbar notwendig, genügend Luft zu bekommen, ganz abgesehen von der völligen Nutzlosigkeit einer Maske im Freien!

Die Eigentümerversammlung ist mir seit der letzten GsD erspart geblieben und ich bin froh, wenn ich niemand von dem Haus sehe oder höre!
Das Volk bekommt die Politiker, die es gewählt hat!

Benutzeravatar
nyra
Beiträge: 1304
Registriert: So 31. Mär 2013, 14:04
Wohnort: Ulm

Re: Die Zeit der Corona-Krise

Beitragvon nyra » So 7. Jun 2020, 18:34

Joa hat geschrieben:Dass Radfahrer oder Läufer die Maske tragen, ist wohl der Gipfel des Schwachsinns! Ich bin in meinem Leben sehr viel mit dem Rad gefahren, also weiß ich, wovon ich rede! Allerdings doch ziemlich sportlich und dabei ist es unabdingbar notwendig, genügend Luft zu bekommen, ganz abgesehen von der völligen Nutzlosigkeit einer Maske im Freien!

Die Eigentümerversammlung ist mir seit der letzten GsD erspart geblieben und ich bin froh, wenn ich niemand von dem Haus sehe oder höre!

Ich dachte eigentlich auch, daß man zum Radfahren Luft braucht. Als Sportmuffel kann ich nur mutmaßen, daß nicht Schwachsinn, sondern ein dieser Sportart eigener Masochismus die Ursache fürs Masketragen ist. Wenn Radler schon eine Website namens Quäldich haben ... :mrgreen: Aber auch zum Gebären braucht man genügend Luft (ich weiß, wovon ich rede – ich habe die Stunden vor der Geburt meiner Tochter neben einer Sauerstoffflasche verbracht), und heute gilt auch hier vielfach eine Maskenpflicht. :evil:

Dankbar dafür, daß ich altersmäßig zur Risikogruppe gehöre, erspare ich sie mir auch. :daumenhoch:

Benutzeravatar
Joa
Beiträge: 11727
Registriert: Mi 16. Jun 2010, 10:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Die Zeit der Corona-Krise

Beitragvon Joa » Mo 8. Jun 2020, 01:35

nyra hat geschrieben: Als Sportmuffel kann ich nur mutmaßen, daß nicht Schwachsinn, sondern ein dieser Sportart eigener Masochismus die Ursache fürs Masketragen ist. Wenn Radler schon eine Website namens Quäldich haben ... :mrgreen:

Das betrifft jeden Sport, dass man sich auch ohne Maske quälen muss, wenn man nicht nur spazieren geht, aber mit einem Sportmuffel über Sport zu diskutieren, macht wenig Sinn! :mrgreen:
Das Volk bekommt die Politiker, die es gewählt hat!

Benutzeravatar
Joa
Beiträge: 11727
Registriert: Mi 16. Jun 2010, 10:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Die Zeit der Corona-Krise

Beitragvon Joa » So 14. Jun 2020, 13:49

Am morgigen Montag hat der Schwachsinn endlich ein Ende!

Wo man ab Montag die Maske weglassen darf
Das Volk bekommt die Politiker, die es gewählt hat!

Benutzeravatar
Joa
Beiträge: 11727
Registriert: Mi 16. Jun 2010, 10:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Die Zeit der Corona-Krise

Beitragvon Joa » Mo 22. Jun 2020, 09:44

Auch in diesen schweren Zeiten gibt es jemand, der dich liebt! :lol:
Das Volk bekommt die Politiker, die es gewählt hat!

Benutzeravatar
nyra
Beiträge: 1304
Registriert: So 31. Mär 2013, 14:04
Wohnort: Ulm

Re: Die Zeit der Corona-Krise

Beitragvon nyra » Mo 22. Jun 2020, 14:04

Joa hat geschrieben:Auch in diesen schweren Zeiten gibt es jemand, der dich liebt! :lol:

Also, ich sehe da vor allem zwei Leute, die keine Masken tragen, keine anderthalb Meter Abstand halten und zu allem Überfluß auch noch singen, wodurch ganze Wolken infektiöser Aerosole ausgestoßen werden!

Ich komme gerade vom Treffen mit meiner Schwester, die vor mir zurückweicht (mindestens anderthalb Meter), als hätte ich Pest, Cholera und alles, was die Menschheit je an Seuchen erlebt hat, und mir empört berichtet, daß auf den Gehwegen im Park die rücksichtslosen Leute so weit in der Mitte gehen, daß man, um den nötigen Abstand zu halten, seitlich auf die Wiese ausweichen muß, und daß unverständlicherweise die Stadtmauer nicht abgesperrt wurde, obwohl die so schmal ist, daß darauf Promenierende den Abstand nicht einhalten können, ohne sich zu verrenken. :roll: Bei uns muß man nach wie vor in den Läden Masken tragen, und viele Schaufensterpuppen tragen auch schon welche, wahrscheinlich, damit sie eventuell Vorübergehende und Reinschauende nicht anstecken, wenn sie husten müssen. :bravo: So langsam verstehe ich, was mit dem Satz gemeint ist: Österreich, du hast es besser. :daumenhoch:

Hier ein Lied aus der Corona-Anfangszeit, als man noch nicht viel mehr tun mußte, als Händewaschen und Klopapierkaufen. :harve:

Benutzeravatar
Joa
Beiträge: 11727
Registriert: Mi 16. Jun 2010, 10:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Die Zeit der Corona-Krise

Beitragvon Joa » Mo 22. Jun 2020, 19:15

nyra hat geschrieben:Hier ein Lied aus der Corona-Anfangszeit, als man noch nicht viel mehr tun mußte, als Händewaschen und Klopapierkaufen. :harve:

:lol:
Das Volk bekommt die Politiker, die es gewählt hat!


Zurück zu „TV, Radio & Internet“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste